Moderne medizinische Forschung im Dialog mit Konzepten der klassischen Chinesischen Medizin Teil 2

Volume:
2012, 210 min.
Year:
Language:
Topics:
Play demo

Content

Josef Viktor Müller geht in seinem Vortrag (Teil 1 und 2) auf folgende Themen ein:
d) Epigenetik: nicht der Text der DNS ist entscheidend, sondern der Kontext d.h. die Aktivierung der genetischen Informationen durch Gefühle in Form von Überzeugung und die Umwandlung in biologische Signale
e) Die Außerordentlichen Fu (Speicherorgane) der Chinesischen Medizin und ihre Rolle im Hinblick in der Behandlung von Störungen der Genaktivität, die zu Depression, Burnout, Herzerkrankungen, Immunschwäche, CA, PTSS und Borderline führen
f) Das medizinische i ging in der Diagnose und Therapie komplexer Erkrankungen.

Speaker

Müller, J.V.

Josef Viktor Müller HP, Lic. Ac. Geboren 1956 in Wien, Abitur in München, Studium der Psychologie in Zürich, Ausbildung in Shiatsu beim Ohashi Institut New York, Studium der Akupunktur am College of Traditional Acupuncture von J. R. Worsley, TCM-Ausbildung bei der AGTCM (D), Fortbildungen in Cranio Sacral und verschiedenen Stilen der klassischen Akupunktur sowie in transpersonaler Traumarbeit. Inhaber der Ben Shen Schule in Zürich, Dozent an zahlreichen Ausbildungsstätten in CH, D und NL. Autor von „Den Geist verwurzeln, die Namen der Akupunkturpunkte als Bindestrich der Psychosomatik“.

All books of this speaker