Vagale Stimulation am Ohr zur Verbesserung der Durchblutung

Umfang:
2011, 20 min.
Jahr:
Sprache:
Themen:
Demo abspielen

Inhalt

Die gezielte Elektrostimulation des Nervus Vagus am Ohr führt zu einer schulmedizinisch nachweisbaren Verbesserung der Mikrozirkulation an den Extremitäten. Der Einfluss transkutaner, elektrischer Stimulation am Ohr zeigt Auswirkungen auf den gesamten Organismus und lässt sich mittels thermographischer Bilder, arterieller Duplexuntersuchungen sowie dem Ankle-Brachial-Index messbar machen. Im Rahmen einer Untersuchung von Patienten, die an der arteriellen Verschlusskrankheit (PAVK) leiden, zeigt sich eine eindrucksvolle Verlängerung der Gehstrecke, sowie eine verbesserte Abheilung chronischer Wunden. Fallbeispiele aus dem klinischen Praxisalltag veranschaulichen eindrucksvoll die Möglichkeiten dieses Therapieansatzes.

Referent

Heiserer, C.

Studium an der Medizinischen Universität Wien von 2000-2007; Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin im gespag KH-Steyr. Seit 2013 neben der Tätigkeit im KH Steyr niedergelassener Wahlarzt. Ausgedehnte klinische Forschungen auf den Gebieten der Elektroohrakupunktur und der vagalen Stimulation. Interessiert an den Synergien zwischen Schulmedizin und Akupunktur. Österreich.

Alle Videos dieses Vortragenden

Alle Bücher dieses Referenten