Überblick über die medizinisch-archäologischen Funde aus den Han-zeitlichen Gräbern von Laoguanshan in Chengdu

Umfang:
2014, 26 min.
Jahr:
Demo abspielen

Inhalt

Es gab dieses Jahr vier große archäologische Funde. Die Han-zeitlichen Gräber in Chengdu werden mit Bildern der Gräber vorgestellt. Prof. Fanrong gibt einen Überblick über die medizinisch-archäologischen Funde und nennt die Bedeutung dieser einmaligen Funde. Er zeigt eine Lackfigur, welche das bisher früheste und am vollständigsten erhaltene menschliche Modell für Leitbahnen und Akupunkturpunkte ist. Deren Inschriften, Meridiane und Akupunkturpunkte sind auf der Lackfigur zu finden. Er liefert auch einen Überblick über die medizinischen Holztäfelchen, welche in drei Bereiche aufgeteilt sind (Dokumente, schamanistische Praktiken und Arzneirezepturen). Prof. Fanrong zeigt auch die Kräuterrezepturen, welche auf den Holztäfelchen gefunden wurden. Auch die Entdeckung der medizinischen Schriften der Bian-Que-Schule werden genauer beschrieben.

Referent

Liang, F.

Prof. Liang Fanrong ist einer der renommiertesten Akupunkteure und Akupunkturforscher Chinas. Seit Januar 2014 ist der Präsident der TCM-Universität Chengdu; Direktor für die nationalen Forschungsprogramme für TCM in China, Vizepräsident der Nationalen chinesischen Gesellschaft für Akupunktur und Moxibustion, Präsident der Gesellschaft für Akupunktur und Moxibustion der Provinz Sichuan und Vizepräsident für die Standardisierung in der Forschung der WFCMS. Er hat zahlreiche nationale Preise für seine Akupunkturforschung gewonnen, über 300 Artikel publiziert und mehr als 10 nationalen Lehrbüchern mitgearbeitet. Neben all diesen Qualifikationen ist er als großer Lehrer und Förderer seiner Schüler bekannt und neben seinen akademischen Qualifikationen ein begeisterter chinesischer Arzt.