Shonishin I - Japanese Pediatric Acupuncture / Shonishin I - die japanische Kinderakupunktur

Umfang:
1998, 180 min.
Jahr:
Themen:
Demo abspielen

Inhalt

Online Video vom 29. Internationaler TCM Kongress 1998
Shonishin I - die japanische Kinderakupunktur.
Shonishin heißt wörtlich "Kindernadeln" und ist eine spezialisierte Form der Akupunktur, die für viele pädiatrische Probleme angewandt werden kann. Sie kommt der Tatsache entgegen, daß Kinder Nadeln nicht mögen. Deshalb werden spezialisierte Instrumente mit gerundeten oder abgeflachten Köpfen verwendet, die nicht die Haut verletzen. Der Kurs vermittelt diesen einfachen Ansatz und erläutert die Anwendung der verschiedenen Instrumente ebenso wie den Einsatz anderer Akupunkturmethoden wie Nadeln, Moxa, Bluten und Schröpfen bei speziellen Gesundheitsproblemen.
Dieser Kurs stellt die spezielle Kinderakupunktur der Japaner vor, gemeinsam mit Behandlungsmethoden, die bei vielen pädiatrischen Problemen einsetzbar sind. Weiterhin wird die spezielle Anwendung von regulären Akupunkturmethoden bei alltäglichen Problemen abgehandelt.

online video, 180 min., eng./deut.

Referent

Birch, S.

Stephen Birch arbeitet seit 1982 mit der Japanischen Akupunktur. Er studierte in Japan bei Yoshio Manaka und anderen berühmten Toyohari-Lehrern. Als Dozent unterrichtet er in USA, Großbritannien, Deutschland und Niederlande. Er betreibt in den Niederlanden mit seiner Frau eine Praxis und arbeitet eng mit Kiko Matsumoto zusammen, eine der Experten der japanischen Akupunktur, die auch 2011 auf dem TCM-Kongress in Rothenburg Referentin ist.

Alle Bücher dieses Referenten