Einblick in die Vergangenheit - was kann sie uns bieten?

Umfang:
2012, 60 min.
Jahr:
Sprache:
Demo abspielen

Inhalt

Prof. Dr. Paul Ulrich Unschuld studierte Pharmazie, Sinologie und Politische Wissenschaften in München sowie Public Health in Baltimore, USA. Er begann seine Universitätslaufbahn 1977 im Department of Behavioral Sciences an der Johns Hopkins University. Von 1986 bis 2006 war er Professor und Direktor des Instituts für Geschichte der Medizin der Ludwig-Maximilians-Universität in München tätig. Seit 2006 ist er Direktor des Horst-Götz-Stiftungsinstituts für Theorie, Geschichte und Ethik Chinesischer Lebenswissenschaften.
Im Mittelpunkt seines wissenschaftlichen Wirkens liegen der Vergleich der Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin in Europa und China sowie Fragen der Integration nicht-westlicher Heilsysteme in ein modernes Gesundheitssystem. Zu diesen Themen hat er auch zahlreiche Aufsätze und Bücher verfasst.

Referent

Unschuld, P. U.

Prof. Paul U. Unschuld: 1. Persönliche Daten Geburtsdatum: 19.August 1943 Geburtsort: Lauban/Schlesien Verheiratet seit 1968 mit Dr. Ulrike Unschuld Drei Kinder 2. Akademische Ausbildung Studium der Pharmazie, (Universität München; Pharmazeutisches Staatsexamen 1968) Studium der Sinologie und Politischen Wissenschaften (Universität München; Dr. phil. 1971) Public Health, (The Johns Hopkins University, Baltimore, Master of Public Health, 1974) Habilitation in Geschichte der Pharmazie (Universität Marburg, 1979) Umhabilitation für Geschichte der Medizin (Universität München, Dr. med. habil., 1982) Habilitation in Sinologie (Universität München, Dr. phil. habil., 1983) 3. Akademische Laufbahn Assistant Professor, Department of Behavioral Sciences and Department of International Health, School of Hygiene and Public Health, The Johns Hopkins University, Baltimore, 1975-1977 Ebenda: Visiting Assistant Professor 1977-1979 Ebenda: Visiting Associate Professor 1979-1984 Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft 1979-1983 Professor (C2), Universität München, Institut für Geschichte der Medizin, 1984-1986 Ruf auf den Lehrstuhl für Geschichte der Medizin an der Universität Bonn, 1986 (abgelehnt) Ruf auf den Lehrstuhl für Geschichte der Medizin an der Universität München, 1986 (angenommen). C4-Professor und Vorstand des Instituts für Geschichte der Medizin an der Universität München, 1986 – 31.10.2006 Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin in dem akademischen Jahr 1998/1999. Ruf auf die Horst-Görtz-Stiftungsprofessur für Theorie, Geschichte und Ethik Chinesischer Lebenswissenschaften an die Charité-Universitätsmedizin Berlin, 2006 Direktor des Horst-Görtz-Instituts für Theorie, Geschichte und Ethik Chinesischer Lebenswissenschaften, Charité-Universitätsmedizin Berlin, ab 1.11.2006

Alle Videos dieses Vortragenden

Alle Bücher dieses Referenten

Das könnte Sie auch interessieren
That could also be interesting for you