Chinesische Liebesweisheiten aus Sicht einer Frau und eines Mannes (Teil 2)

Umfang:
2013, 90 min.
Jahr:
Sprache:
Demo abspielen

Inhalt

Herr Prof. und Frau Dr. Dorfer erzählen über Probleme, die jede lange Beziehung meistens einmal miterlebt hat. Den Vortrag erzählt das Ehepaar mit Humor und bezieht die Zuschauer somit ein. Sie erzählen über den Ablauf, wie sich Partner verhalten, wenn es in der Beziehung anfängt kühl und langweilig zu werden. In dem Vortrag werden auch die medizinischen Probleme angesprochen, die durch Krisen in einer Beziehung entstehen können. Frau und Herr Dorfer erklären, dass Sex die beste Medizin gegen bestimmte Probleme ist. Die nebenbei laufende Powerpointpräsentation veranschaulicht das gesagte gut und lässt den Vortrag leicht verständlich sein. Die verschiedenen Hormone, die ausgeschüttet werden durch bestimmte Handlungen des Partners, werden ebenfalls erklärt. Ein unterhaltsamer Vortrag für Patienten und Therapeuten. Jetzt den online Zugang sichern: Chinesische Liebesweisheiten aus der Sicht einer Frau und eines Mannes in der Philosophie, in der Medizin und im Alltag ist eine Einführung von Leopold Dorfer und Sandra Lemp-Dorfer. Dieser Vortag ist die Vorbereitung auf den Workshop der sich in zwei Teile gliedert.

Referent

Dorfer, L.

Dr. Leopold Dorfer, geb. am 24. 12. 1960 in Schöder bei Murau, Steiermark; Medizinstudium an der KF-Universität Graz, Promotion im Juli 1985; seit 1985 intensive Beschäftigung mit Akupunktur und anderen Formen der komplementären Medizin wie Homöopathie, Neuraltherapie, Manueller Medizin, Bioresonanz, Bachblütentherapie, Ernährungslehre, Yoga, Qi Gong, Tai Qi usw.; daneben Beschäftigung mit Kurmedizin, Sportmedizin und Notfallmedizin; 1987 Österreichisches Akupunkturarzt-Diplom; 1988 Erste Chinareise für sechs Wochen; 1988 Österreichisches Diplom für Ohrakupunktur; 1990 bis 1993 Medizinisches Konzept, Aufbau und ärztliche Leitung des Instituts für physikalische Institut der Merkur Recreation im Steigenberger Hotel in Bad Waltersdorf; seit 1990 Privatordination für Akupunktur, TCM und Naturheilkunde in Graz; 1988 bis 1994 Abschluss aller Diplome der Deutschen Akademie für Akupunktur (DAA); seit 1994 Referent der DAA; seit 1994 Gründer und Präsident der Ärztegesellschaft Österreichische Gesellschaft für Kontrollierte Akupunktur und TCM (OGKA); seit 1990 Vorlesung für Akupunktur in Graz; seit 1994 Lehrauftrag für Akupunktur an der Karl Franzens Universität Graz; weitere Chinareisen Oktober 2000 und August 2001, Juli 2002 und April 2005; 2001 TCM-Diplom der TCM Universität Nanjing ; 2004 Gründung des Internationalen TAO-Kongresses für TCM in Graz und Wien.

Alle Bücher dieses Referenten

Das könnte Sie auch interessieren
That could also be interesting for you